Das Kieler Gesundheitstraining

Ein ganzheitliches Trainingsprogramm für Menschen, die ihre Gesundheit fördern und ihre Lebensqualität verbessern möchten.
Der Kurs ist angelehnt an das Bochumer Gesundheitstraining (BGT), das 1982 von Prof. Dr. Dr. Walter Niesel und Dipl. Psych. Erhard Beitel für an Krebs erkrankte Menschen entwickelt wurde. Das Ziel dieses Gruppen- oder Einzeltrainings ist die Unterstützung und Stärkung der individuellen Fähigkeiten zur Gesundheitsförderung der einzelnen Teilnehmer.
Das Kieler Gesundheitstraining richtet sich an alle Menschen, die etwas zur Unterstützung ihres seelischen und körperlichen Wohlbefindens tun möchten.
Auch an Krebs erkrankte Menschen, MS-Betroffene und sonstige Patienten profitieren von den Inhalten und Übungen des Trainings, das ich gemeinsam mit meiner Kollegin, der Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG) und Hypnosystemischer Therapeutin, Petra Müller (www.petramüller.de) anbiete.
Jedes Gruppentreffen ist geleitet von einem Schwerpunktthema.
Begleitend zur med. Behandlung oder nach Abschluss dieser bietet der Kurs für die Teilnehmenden
• das Erlernen eines Entspannungsverfahrens (Autogenes Training) incl. geleiteter Fantasiereisen wie auch Atem- und Bewegungsübungen und Elemente aus dem Yoga, die schon während des Kurses und auch danach weiter praktiziert werden können
• die Entwicklung bzw. den Aufbau weiterer Unterstützungsmöglichkeiten
• einen anregenden Austausch inkl. theoretischem Input zu Themen, wie z. B. Ort der Ruhe und der Kraft, Vitalität und Lebensenergie, Vorsätze, Lebensfreude, Selbstvertrauen, Abwehrkraft, Ernährung – Bewegung – Schlaf
Bei einer Gruppe von Krebspatienten wird es eine Beratungseinheit mit der Dipl.-Ökothrophologin Dörthe Behrens zum Thema „Ernährung bei der Diagnose Krebs“ geben.

Für die Teilnahme am Kurs sind bequeme Kleidung, eine Isomatte, warme Socken, eine Decke und ein Kissen mitzubringen.